Die Lehrer sollen Hausaufgaben vor dem Gong stellen

Download PDF

Für diejenigen Leser, die den Beitrag von vorgestern (noch) nicht gelesen haben, hier eine pointierte Kurzfassung:

Die Lehrer sollen Hausaufgaben vor dem Gong stellen; die Lehrer sollen Hausaufgaben klar formulieren; die Lehrer sollen Hausaufgaben kontrollieren und bewerten; die Lehrer sollen Hausaufgaben ins Klassenbuch eintragen: Diese Ratschläge stammen aus dem Hausaufgabenkonzept des Tannenbusch-Gymnasiums Bonn. Es ist auf den Internetseiten des Schulministeriums verfügbar.[1] Hausaufgabenkonzepte gehören zum Versuch des Ministeriums, G8 zu „optimieren“. Die Selbstverständlichkeiten aus Tannenbusch bezeichnet es als „gelungenes Beispiel eigener Praxis“[2]. Nein, sie sind ein gelungenes Beispiel für Innovationstamtam. Wenn so die äußerst intelligenten Antworten auf die von G8 verursachten Probleme aussehen: Gute Nacht, G8!
Übrigens: Die Schüler sollen lernen, nicht erbrachte Hausaufgaben nachzuholen, und die Eltern sollen Hausaufgaben als festen Bestandteil des Familienlebens ansehen.