Die Stadt mit den Schwimmbädern mit den geilsten Öffnungszeiten

Download PDF

Wer vor verschlossenen Schwimmhallentüren steht, kann ja shoppen gehen.

Die Stadt Bergheim an der Erft ist Verwaltungssitz des Rhein-Erft-Kreises und hat rund 62000 Einwohner. Eigentlich ein schönes Städtchen (Fotos hier), aber die Öffnungszeiten der Schwimmbäder sind etwas merkwürdig (Quelle: schwimmpool-bm.de):

Welche Stadt oder Gemeinde kann das toppen?

Wenn in ein paar Monaten die 50 Jahre alte Parksauna mit ihrem ca. 10m x 20m großen Außenbecken endgültig schließt, wird es noch eine Gelegenheit weniger geben, in Bergheim schwimmen zu gehen oder sich zu erholen.

Wer wegen der tollen Öffnungszeiten nicht schwimmen geht, kann stattdessen bald im neuen Konsumtempel „Intro“ am Bergheimer Bahnhof shoppen gehen. Dafür haben sich Teile der Politik stark gemacht, zum Beispiel die CDU:

In knapp 2 Wochen, am 21. November wird in Bergheim das neue Einkaufszentrum eröffnet. Seinen Namen „Intro“ haben die Bürger festgelegt. Das passt, weil es das Eingangsbild in die City stark prägt. An der Verbindung zur Fußgängerzone wird noch gearbeitet, damit das Ganze eine Einheit wird. Natürlich gibt es ein paar Miesepeter – wie bei jedem größeren Projekt. Zu groß, zu weit weg, nicht das Geschäft für den eigenen Geschmack, zu wenig Sitzgelegenheiten und… und… und. Aber was war denn vorher da für eine platte Langweiligkeit? Deshalb unser Tipp: lassen Sie sich von den Nörglern und Miesepetern nicht die Freude verderben und entdecken Sie das neue Intro für sich und als Chance für die Stadt. Vom Intro bis zum Aachener Tor!

Echt basisdemokratisch, dass „die Bürger“ wenigstens bei der Namensgebung mitbestimmen durften. Selbst die FDP hatte Bedenken gegen das Projekt:

„Man sollte schon abwägen, ob es sinnvoll war, dass der Bürger 20 Millionen für etwas ausgibt, was man eigentlich schon fast alles hat und das der Altstadt auch noch schadet“, sagt Friedrich [FDP-Fraktionsvorsitzender im Bergheimer Stadtrat]. Es gebe da andere Möglichkeiten, angefangen von den „dringenden Erweiterungen der Schulen und Kindergärten, um sinnvoll Geld auszugeben.“

Die Stadt Bergheim ist dagegen stolz auf ihr neues Wahrzeichen:

Das neue Bergheimer Fachmarktzentrum INTRO öffnet am 21.11.2019 um 7 Uhr seine Tore! Mit abwechslungsreichen Angeboten lädt es zum Shoppen, Flanieren und Verweilen ein. […] Kommen Sie doch einfach vorbei und überzeugen Sie sich selbst von dem neuen Entrée Bergheims!

Erholungsangebote wie Schwimmbäder und Sauna scheinen bei der Stadt Bergheim im Gegensatz zu Einkaufszentren keine große Priorität zu genießen. Schade!

1 Kommentar

  1. Achim Brauer

    Den Bürger*innen wurde bei Schließung einzelner Bäder ein nagelneues Zentralbad versprochen. Es ist dem ehrenamtlichen Engagement von Schwimmpool zu verdanken, dass die Bäder überhaupt noch betrieben werden.Grundsätzlich gebe ich Ihnen aber Recht, es ist traurig, dass das Schwimmen so wenig gefördert wird. 2020 ist Kommunalwahl! Wer etwas ändern möchte, sollte sich politisch engagieren, die Gelegenheit war noch nie so günstig, da fast alle Parteien eine Erneuerung brauchen. Engagieren für die Zukunft möglichst an mehr als einem Wochentag! 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.