Uncategorized

Eugen Drewermann übt scharfe Kritik am Zentralabitur

Eugen Drewermann hat im Rahmen der „Wiener Vorlesungen“ das ans Wirtschaftssystem angepasste Schulwesen scharf kritisiert und dabei das Zentralabitur im Fach Deutsch mit der Bücherverbrennung verglichen. Der Psychoanalytiker und ehemalige katholische Priester aus Paderborn war am 17. Juni 2013 zu…
Mehr Lesen

Von allen guten Geistern verlassen: Fehlentwicklungen des Bildungssystems am Beispiel Mathematik

Ein Gastbeitrag von Erich Ch. Wittmann In der Bildungspolitik gelten heute bestimmte Positionen, zum Beispiel Kompetenzorientierung, Bildungsmonitoring, Schulzeitverkürzung, Schülerorientierung, Inklusion et cetera als ‘gesetzt’. Sie werden daher umgesetzt, ohne dass deren Sinnhaftigkeit im komplexen System Schule mit allen Konsequenzen wirklich…
Mehr Lesen

Bildung und Schule unter dem Regime von PISA, Bertelsmann & Co.

Standardsicherung, Zentralabitur, Lernstandserhebung, Qualitätsanalyse — dieses Innovationstamtam wurde von dem vermeintlichen PISA-Schock von 2001 ausgelöst. Dabei sind größte Zweifel angebracht, was diese Studie angeht. […] Wenn neuerdings Lehrpläne mit Worten der OECD eingeleitet werden, steht vielmehr zu befürchten, dass die…
Mehr Lesen